Strecke und Wegbeschaffenheit

Erfahren Sie mehr über die Qualität der Wege

Der Ostseeradweg führt etwa 800 km entlang der deutschen Ostseeküste von Flensburg bis nach Ahlbeck auf Usedom. Inklusive Rügenumrundung ist die Strecke etwa 1000 km lang. Allgemein ist der Ostseeküstenradweg gut ausgeschildert und mit einem markanten Logo versehen, jedoch nicht überall einheitlich.

Die Qualität der Strecke entlang des Ostseeradweges ist von Abschnitt zu Abschnitt unterschiedlich, meistens jedoch gut zu befahren. Der Radweg führt nicht die gesamte Strecke direkt an der Küste vorbei, sondern leitet Sie zeitweise ins Landesinnere. Aufgrund wechselnder Bodenbeläge, gibt es bessere und schlechtere Strecken. Rechnen Sie auf ihrer Tour mit kleinen, ruhigen Landstraßen, ordentlich befahrbaren Wald – und Feldwegen, aber auch mit Plattenwegen, Kopfsteinpflaster und sandigen Abschnitten. Gerade auf den Inseln Fehmarn und Rügen müssen Sie sich auf schlechtere Wegequalität einstellen. Verkehrsreiche Abschnitte kommen eher selten vor und sind meist nur von kurzer Dauer. Größere Steigungen sind nur zu erwarten, sobald Sie die Küste verlassen und ins Landesinnere fahren. An der Küste fahren Sie größtenteils auf flachem, manchmal hügeligem, Land.

Wegweiser Ostseeküsten-RadwegBedenken Sie während Ihrer Fahrt, dass Sie sich an der Küste befinden. Deshalb kann es wetterabhängig gerne zu sehr windigen Passagen kommen. Dies sollten Sie bei der Planung Ihrer Touren beachten. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor – Wind kann jede Strecke länger erscheinen lassen, wenn er kräftig genug weht.

Ihren Urlaub können Sie problemlos mit Kindern ab 9 Jahren planen, da große Teile der Strecke verkehrsarm sind. Mit ihren eigenen Fahrrädern sind Kinder immer gut unterwegs, mit Anhängern wird es auf Grund der Streckenbeschaffenheit Probleme geben. Kinder können zwar theoretisch 30-60 km am Tag zurücklegen, planen Sie Ihre Touren trotz dessen nicht zu lang, da es streckenweise sehr windig werden kann.

Als Fahrrad für Ihre Tour empfehlen wir ein stabiles Trekking- oder Mountainbike mit dickerer Bereifung. Es reicht zwar ein Straßenprofil aus, aber für sandige Strecken sind gröbere Stollen von Vorteil. Ein Rennrad ist für den Ostseeradweg nicht empfehlenswert. Eine Lenkertasche mit einer wasserdichten Aufbewahrungsfunktion ist für Kartenmaterial und persönliche Dinge ein praktisches Utensil, auf das Sie nicht verzichten sollten. Außerdem sind Halterungen für Trinkflaschen an Ihrem Fahrrad von Vorteil.

E-Book Eine Radtour richtig planenWir empfehlen Ihnen vor Ihrem Urlaub einen Fahrradcheck durchzuführen und eine geeignete Sitzposition einzustellen. So können Rückschmerzen vermieden werden. Packen Sie zur Sicherheit ein Flickset und eine Luftpumpe ein, damit Sie unterwegs auf platte Reifen und andere Eventualitäten vorbereitet sind. Wichtige Tipps und Tricks können sie in dem kostenlosen E-Book “Eine Radtour richtig planen” nachlesen. Hier finden Sie Hinweise zur Vorbereitung Ihrer nächsten Radtour.